Der Kölner Weihbischof Ansgar Puff im Interview mit katholisch.de.
Bild: © katholisch.de
Weihbischof Ansgar Puff zum Dokument "Iuvenescit Ecclesia"

"Charismen sind Geschenke Gottes!"

Geht es um das Schreiben "Iuvenescit Ecclesia" zu den Neuen Geistlichen Gemeinschaften, ist der Kölner Weihbischof Ansgar Puff Experte. Schließlich gehört er selbst einer der Bewegungen an. Ein Interview.

Von Madeleine Spendier |  Bonn - 14.06.2016

Im Interview mit katholisch.de bezeichnet er das neue Schreiben als "sehr hilfreich". Schließlich definiere es das Verhältnis von Amt und Charisma.

Für Puff selbst ist das eine ohne das andere nicht denkbar: "Das Amt prüft das Charisma, aber ohne das Charisma ist das Amt zu trocken". Wie beides zusammen gehen könne, dafür sei er als Bischof und Charismatiker das lebendige Beispiel.

Schließlich verrät Puff auch, was er von der Aussage Kardinal Müllers hält, der die Neuen Geistlichen Gemeinschaften als die ungeplanten Kinder der katholischen Kirche bezeichnet hatte.

Player wird geladen ...
Video: © katholisch.de

Weihbischof Ansgar Puff zum Dokument "Iuvenescit Ecclesia - Die Kirche verjüngt sich" und zur Bedeutung von geistlichen Gemeinschaften.

Linktipp: Vatikan fordert Gehorsam

Jenseits des kirchlichen Lehramts darf es keine sektiererischen Tendenzen geben. Das stellt das heute vom Vatikan veröffentlichte Schreiben "Iuvenescit Ecclesia" über die charismatischen Bewegungen fest. Ob die einzelnen Bewegungen anerkannt werden, wird darin an strenge Bedingungen geknüpft.

Von Madeleine Spendier