Benedikt XVI. liest.
Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat sich in Rom mit dem Ratzinger-Schülerkreis getroffen

Emeritierter Papst weiht "Aula Benedikt XVI."

Wie in jedem Jahr hat sich der Ratzinger-Schülerkreis in Rom mit seinem alten Professor getroffen und zusammen mit ihm eine Messe gefeiert. Bei dieser Gelegenheit weihte Benedikt XVI. auch eine nach ihm benannte Aula am Campo Santo Teutonico.

Bonn/Vatikanstadt - 31.08.2015

Das Thema des Treffens der Ratzinger-Schüler lautete "Wie von Gott reden? - Die Glaubenskrise in Europa". Geistlicher Leiter war der Wiener Kardinal Christoph Schönborn, der gemeinsam mit Kardinal Kurt Koch, dem Präsidenten des päpstlichen Einheitsrats, bei der Messe mit Benedikt XVI. konzelebrierte.

Nach der Eucharistiefeier weihte der emeritierte Papst den in "Aula Benedikt XVI. - Joseph Ratzinger" benannten Vortragssaal. Laut Radio Vatikan sagte er dazu: "Segne diese Aula am Campo Santo Teutonico, erfülle alle mit Liebe und Gerechtigkeit, die hier Gemeinschaft finden. Gib, dass alles, was in dieser Aula geschieht, dem geistlichen Wachstum deiner Kirche dient."

Ratzinger-Bibliothek soll bald eröffnet werden

In seiner Dankesrede wies der Rektor des Hauses, Hanspeter Fischer, auf die in wenigen Wochen zu erwartende Segnung der "Römischen Bibliothek Joseph Ratzinger" hin. Das Gemeinschaftsprojekt der im Campo Santo Teutonico untergebrachten römischen Görresgesellschaft und des Priesterkollegs sowie dem Papst-Benedikt-Institut in Regensburg wird am 18. November mit einem Vortrag von Kurienkardinal Gianfranco Ravasi zum Thema "Von der Bibel zur Bibliothek: Benedikt XVI. und die Kultur des Wortes" eröffnet.

Im Anschluss an die Segnung der neuen Aula, an der der gesamte Schülerkreis teilnahm, empfing Papst Benedikt XVI. einzeln die rund vierzig Teilnehmer, darunter auch den Leiter des Ratzinger Schülerkreises, Professor Stefan Horn.

Zurückgezogenes Leben im Vatikan

Seit seinem Rücktritt lebt der emeritierte Papst Benedikt XVI. zurückgezogen im Kloster "Mater Ecclesiae" im Vatikan. Dort wohnt er zusammen mit seinem Privatsekretär, Kurienerzbischof Georg Gänswein, sowie vier Frauen einer Geistlichen Bewegung, die schon während seines Pontifikats seinen Haushalt besorgt hatten. Öffentliche Auftritte des ehemaligen Bischofs von Rom sind selten. So hatte er etwa im Frühjahr an der Messe zur Kreierung neuer Kardinäle im Petersdom teilgenommen.

In seinem vom Gebet geprägten Alltag empfängt Benedikt jedoch regelmäßig Gäste, wie nun die Mitglieder des Ratzinger-Schülerkreis. Der Kreis wurde 1977 ins Leben gerufen. Die ehemaligen Schüler von Professor Joseph Ratzinger veranstalten jedes Jahr ein Treffen in Rom, an dem ihr ehemaliger Lehrer regelmäßig teilnimmt. (kim/KNA)