Erzbischof Koch macht "Pflegepraktikum" in Seniorenheim
Er will sich über denn Berufsalltag der Pfleger informieren

Erzbischof Koch macht "Pflegepraktikum" in Seniorenheim

Berlins Erzbischof Heiner Koch möchte sich über die Situation der Fachkräfte in den Pflegeheimen seiner Diözese informieren. Das tut er jedoch nicht auf abstrakte Weise, sondern packt selbst mit an.

Berlin - 11.04.2018

Berlins Erzbischof Heiner Koch macht am kommenden Dienstag ein "Pflegepraktikum" im Caritas-Seniorenzentrum Sankt Konrad (Oberschöneweide). Gemeinsam mit Caritasdirektorin Ulrike Kostka will er unter Anleitung von Fachkräften den Alltag in einer Altenpflegeeinrichtung hautnah erleben, wie der Wohlfahrtsverband am Mittwoch in Berlin mitteilte. Koch und Kostka wollen aus erster Hand hören, wie Pflegende und Auszubildende die Situation erleben, was sie am Pflegeberuf schätzen, wo sie Probleme haben und wo sie Verbesserungsbedarf sehen.

Das Praktikums-Programm von Koch und Kostka reicht von der Basisversorgung übers Bettenmachen bis zu Tagesangeboten für die Heimbewohner. Zum Seniorenzentrum gehören ein Seniorenwohnhaus, die Tagespflege, die Kurzzeitpflege und ein Seniorenheim. Das Heim verfügt über 89 Plätze. Insgesamt macht die Caritas Altenhilfe im Erzbistum an 43 Standorten in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern Senioren Angebote des Servicewohnens, der Pflege zu Hause, der Versorgung in Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz, der Tages- und Kurzzeitpflege sowie der vollstationären Pflege. (bod/KNA)