Falscher Pater betrügt Priester und Gläubige im Emsland
Täter sammelte angeblich Geld für Obdachlose in Indien

Falscher Pater betrügt Priester und Gläubige im Emsland

Als "Pater Thomas" bzw. "Pater Josef" hat ein unbekannter Mann am Mittwoch in einer katholischen Kirche im Emsland versucht, Spendengelder zu erhalten. Bei einem Gläubigen war der Betrüger tatsächlich erfolgreich.

Messingen - 16.05.2019

Dreister Betrug in einer katholischen Kirche im Emsland: Ein indisch aussehender Mann hat am Mittwochvormittag in der St.-Antonius-Kirche in Messingen in der Nähe von Lingen in offenbar betrügerischer Absicht versucht, Spendengelder zu erhalten. Wie die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim am Donnerstag mitteilte, habe der Mann zunächst an einer Messe in der Kirche teilgenommen, ehe er danach in die Sakristei des Gotteshauses gegangen sei. Dort habe er sich als "Pater Thomas" ausgegeben und den Priester in ein Gespräch über obdachlose Menschen in Indien verwickelt. Anschließend habe er versucht, Geld zu erhalten; als dies nicht gelang, verließ der Unbekannte die Kirche.

Wie sich später herausstellte, war der Täter zuvor offenbar bereits mit einem Gemeindemitglied ins Gespräch gekommen. Hierbei habe er sich als "Pater Josef" ausgegeben und 100 Euro Bargeld erhalten. Nach Angaben der Polizei war der Mann etwa 160 cm groß, zwischen 55 und 60 Jahre alt und von schlanker Statur. Der Unbekannte habe dunkle Kleidung und eine runde Brille getragen und einen dunklen Rucksack mit sich geführt. Die Polizei rief Zeugen dazu auf, sich zu melden. (stz)