Papst Franziskus fährt im offenen Papamobil auf den Petersplatz.
Bild: © KNA
Papst begeht erneut "Freitag der Barmherzigkeit"

Franziskus macht weiteren Überraschungsbesuch

Papst Franziskus hat einen weiteren spontanen Ausflug zum "Freitag der Barmherzigkeit" gemacht. Diesmal überraschte er ein Kinderdorf - und wurde dabei sogar selbst wieder kurz zum Kind.

Vatikanstadt - 15.10.2016

Papst Franziskus hat ein SOS-Kinderdorf in Rom besucht. Wie Radio Vatikan berichtete, traf er am Freitag in der Einrichtung im Stadtteil Boccea mit rund 30 Kindern aus schwierigen familiären und sozialen Verhältnissen zusammen. Franziskus spielte in der Einrichtung am Freitag zunächst eine Partie Tischfußball und ließ sich von einem Jugendlichen Musik vorspielen, berichtete der Leiter der Einrichtung, Paolo Contini, am Freitagabend im Interview mit Radio Vatikan. Der Papst habe dann die großen Kopfhörer des 14 Jahre alten Jungen aufgesetzt und einen Rap- oder Techno-Song gehört. Er habe amüsiert gewirkt. Als Geschenk brachte Franziskus Bonbons mit.

Der Besuch war vorher nicht offiziell angekündigt worden. Er fand im Rahmen der sogenannten Freitage der Barmherzigkeit statt. Im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit begibt sich der Papst einmal im Monat unangekündigt zumeist in soziale Einrichtungen. Zuletzt suchte er eine Neugeborenen-Station auf. (KNA)

15.10., 14:15 Uhr: Ergänzt um weitere Hintergründe zum Besuch



Themenseite: Heiliges Jahr

Vom 8. Dezember 2015 bis zum 20. November 2016 findet das von Papst Franziskus ausgerufene "Heilige Jahr der Barmherzigkeit" statt. Diese Themenseite bündelt die Berichterstattung von katholisch.de zum Heiligen Jahr.