Ein Kreuz auf einem Berg im Sonnenuntergang.
Katholisch.de ruft zum Gebet auf

Ihr seid nicht allein

Terror und Unglücke bestimmen einmal mehr die Nachrichten in diesen Tagen: In Nigeria sind nach tödlichen Bombenanschlägen am Wochenende rund 100 Schülerinnen von der radikalislamistischen Sekte Boko Haram entführt worden. Vor Südkorea ist nicht einmal einen Tag später eine Fähre mit fast 500 Passagieren gesunken. Darunter befanden sich viele Schüler. Nach letzten Erkenntnissen werden noch mehr als 290 Menschen vermisst. Katholisch.de möchte zum Gebet für die Opfer und Vermissten anregen.

- 16.04.2014

Gebet für die Opfer

Guter Gott, in dieser heiligen Woche prüfst du uns besonders hart. Fast scheint es, als sei der Karfreitag dieses Jahr außergewöhnlich stark und mächtig. Gib uns die Kraft, unsere Trauer und Sorge in ein Gebet für die Opfer der Katastrophen zu legen. Wir wollen an sie denken und sie spüren lassen, dass sie nicht allein sind mit ihrer Ohnmacht. Lass uns und die Angehörigen der Opfer spüren, dass ein Karfreitag nicht ewig andauert – sondern, dass auf uns alle Ostern wartet und damit die Erlösung von Leid und Tod. Amen.