Junge Spanier würden mit Papst Bier trinken gehen
Umfrage: Mut bedeutendste Eigenschaft des Papstes

Junge Spanier würden mit Papst Bier trinken gehen

Papst Franziskus ist bald fünf Jahre im Amt - und bei jungen Spaniern sehr beliebt. Sogar so sehr, dass sie sich auf ein Bier mit ihm treffen würden. Doch das ist nicht das einzige Umfrageergebnis.

Madrid - 09.03.2018

Mit Papst Franziskus um die Häuser ziehen? Das können sich in Spanien besonders junge Leute sehr gut vorstellen: Knapp 80 Prozent der Spanier zwischen 18 und 29 Jahren würden mit ihm ein Bier trinken gehen. Das hat eine Umfrage des spanischen Sozialforschungsinstituts "NC Report" ergeben, meldete die Wochenzeitung "Vida Nueva" am Freitag. Bei den Erwachsenen zwischen 30 und 44 Jahren liegt dieser Wert mit fast 82 Prozent sogar noch etwas höher. Die katholische Publikation hatte die Studie mit dem Titel "Wie sehen die Spanier Papst Franziskus?" anlässlich des fünfjährigen Jubiläums des Bergoglio-Pontifikats in Auftrag gegeben.

Die Zustimmung für Papst Franziskus liegt demnach bei 71 Prozent. Sein größter Erfolg sei der Kampf gegen sexuellen Missbrauch durch Kleriker, meinen knapp 72 Prozent der Befragten. Franziskus' Einsatz für Arme und Flüchtlinge liegt mit 62 Prozent auf Platz zwei der Erfolge. An dritter Stelle steht mit 51 Prozent das Zugehen auf Homosexuelle. Die Eigenschaften, die nach Meinung der Spanier bei Franziskus am deutlichsten hervorstechen, sind sein Mut (95 Prozent), seine Intelligenz und seine Nähe zu den Menschen (beide 94 Prozent). Progressivität landete mit 73,6 Prozent auf Platz vier der Eigenschaften des Papstes.

63,2 Prozent der Befragten fanden, dass sich das Ansehen der Kirche während des Pontifikats von Papst Franziskus verbessert hat. Unter den Jugendlichen sind 57,1 Prozent dieser Meinung. 55,2 Prozent aller befragten Spanier gehen davon aus, dass Franziskus eine Revolution in der Kirche bewirkt. Bei Atheisten liegt diese Quote mit 60 Prozent zudem etwas höher. (rom)