Ein Mann tippt auf seinem Smartphone.
Das Osterfest auf Facebook und Twitter

Ostern 2.0

Nicht nur in Familien und Kirchen wird Ostern intensiv begangen - es hat auch in der virtuellen Welt der Sozialen Netzwerke Eingang gefunden. Von konventionellen Berichten und Fotos etwa über die Osternacht bis hin zu Lustigem und Skurrilem ist fast alles zu finden. Katholisch.de hat eine Auswahl besonderer Posts zusammengestellt.

Bonn - 06.04.2015

3.000 Fans für Erzbischof Schick

Unter den Bischöfen für seine Netz-Affinität bekannt ist der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick. Er wünschte sich kurz vor Ostern spontan und wahrscheinlich nicht ganz ernst gemeint als Ostergeschenk, die Marke von 3.000 Followern auf Twitter zu knacken - und in weniger als einer Stunde hatte die Netzgemeinde ihm den Wunsch erfüllt. Der Bischof bedankte sich herzlich.

Auch auf Facebook Grund zur Freude

Auch auf Facebook gab es für ihn an Ostern etwas zu feiern. Hier übersprang er die Marke von 2.000 Freunden. Und seinen Humor zeigte Schick ebenfalls, in dem er eine Karikatur postete und mit eigenem Kommentar versah.

Bilder vom Osterfeuer

Stimmungsvolle Bilder aus der Osternacht und vom Osterfeuer gab es an vielen Ortes des Netzes zu sehen. So zum Beispiel aus dem Bistum Würzburg.

Premiere für Stefan Heße...

Und auch aus dem hohen Norden kamen Bilder vom Osterfeuer. Dort feierte Stefan Heße zum ersten Mal Ostern als Hamburger Erzbischof.

...und für Stefan Oster

Die erste Osterfeier als Bischof war es auch für Stefan Oster im Dom zu Passau. Das Bistum hat Eindrücke vom Gottesdienst auf Flickr zusammengestellt.

Besonderer Ostergruß

Ein ganz besonderer und sehr persönlicher Ostergruß kommt per Youtube-Video von Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck. Er erzählt von seiner Karwoche und seiner ganz persönlichen Vorbereitung auf das Osterfest in diesem Jahr.

Frühstück für den Kardinal

Einen kleinen privaten Einblick gewährte das Bistum Mainz. So sieht also der Ostertisch von Kardinal Lehmann aus.

Erfolgreicher Papst-Tweet

So erfolgreich wie der Papst sind auf Twitter nur Wenige. Sein Oster-Tweet wurde nicht nur mehrere Hundert mal favorisiert, sondern auch überaus fleißig retweetet.

Bilder-Flut auf Instagram

Eine wahre Flut von Fotos gab es auf "Instagram". Auch da waren die Osterfeuer zu sehen, genauso wie Süßigkeiten und Fotomontagen zur Auferstehung. Exemplarisch hier ein etwas humoriger Post.

Leise Kritik

Der Karikaturist Thomas Plaßmann wünschte - natürlich - mit einer Karikatur frohe Ostern. Und hatte doch auch eine wichtige Botschaft darin versteckt...

Wortspiel zum Osterfest

Kurz und trocken meldete sich der Kabarettist Dieter Nuhr zu Wort. Wahrscheinlich war er nicht der Einzige, der am Osterfest dieses Wortspiel aus der Mottenkiste holte...

Eigenwillige Interpretation

Ebenfalls aus der Ecke "Humor" kommt diese etwas eigenwillige Interepretation der (ja sowiso nicht christlichen:-) Tradition der Ostereier. Ob die wohl schmecken....?

Zusammengestellt von Sophia Michalzik und Gabriele Höfling