Ein leerer Kinosaal.
Spot läuft landesweit in 70 Lichtspielhäusern

Österreichs Diözesen werben im Kino für Kirchensteuer

Vor dem neuen Bruce Willis läuft erstmal die Kirche: In 70 Kinos in Österreich wird ab sofort ein Spot gezeigt, der für die Kirchensteuer wirbt. Hier sehen Sie den Film der österreichischen Bistümer in voller Länge.

Wien - 11.01.2019

Österreichs Diözesen werben mit einem Kinospot für die Kirchensteuer. Der einminütige Film "Dein Beitrag macht den Unterschied" soll im Januar landesweit in rund 70 Kinos laufen, berichtet die Presseagentur Kathpress. Ziel sei, "das vielfältige Wirken der Kirche" in der Gesellschaft sichtbar zu machen, das "durch die solidarischen finanziellen Beiträge ermöglicht und getragen" werde, heißt es in der Ankündigung.

Die Leistungen, die die Kirche dank der finanziellen Beiträge ihrer Mitglieder für die Gesellschaft leiste, werden in dem Spot mit einer Jukebox symbolisiert: Die Musik spielt, so lange Münzen eingeworfen werden. Als Beispiele werden die Bekämpfung von Armut und Not, Pflege und Fürsorge sowie Seelsorgeangebote wie etwa Trauungen angeführt.

Nach Angaben der Österreichischen Bischofskonferenz lag das Kirchenbeitragsaufkommen, vergleichbar der deutschen Kirchensteuer, 2017 bei rund 461 Millionen Euro. Dies entspreche einem Anteil von 76 Prozent der kirchlichen Gesamteinnahmen. Insgesamt verzeichneten die Diözesen 2017 demnach Einnahmen von 609 Millionen Euro. Dem stehen Ausgaben von 602 Millionen Euro gegenüber.

Am Mittwoch hatten die österreichischen Diözesen ihre Jahresstatistiken für 2018 veröffentlicht. Die Zahl der Katholiken in Österreich ist demnach auf 5,05 Millionen und damit um 1,1 Prozent zurückgegangen. Ein Grund sind vor allem die 58.378 Kirchenaustritte. Die Zahl der Austritte stieg 2018 gegenüber dem Vorjahr um 8,7 Prozent. Gut jeder fünfte Katholik in Österreich (1,1 Millionen) lebt in der Erzdiözese Wien. (tmg/KNA)