Spanien: Frauen stehlen Messgewänder aus Kirche
Diebinnen machten sich über Gläubige lustig

Spanien: Frauen stehlen Messgewänder aus Kirche

Gelegenheit macht Diebe - dieses Sprichwort hat sich in einer spanischen Kirche als wahr erwiesen: Zwei junge Frauen fanden die Sakristei offen vor und zogen sich kurzerhand liturgische Gewänder an. Als Priesterinnen verkleidet gelang ihnen sogar die Flucht aus dem Gotteshaus.

Sevilla - 21.03.2019

In Spanien haben zwei junge Frauen liturgische Gewänder aus einer Kirche gestohlen. Die 25 und 27 Jahre alten Diebinnen bemerkten bei einem Besuch in der Kirche San Julián in Sevilla, dass die Tür der Sakristei offen stand, berichtete das Internetportal "Religion en Libertad" am Mittwoch. Die beiden Frauen gingen hinein und zogen sich ein Messgewand sowie eine Albe mit Stola an. Sie wurden von Gläubigen im Altarraum überrascht und verließen daraufhin schnell mit den Gewändern bekleidet das Gotteshaus hinaus auf die Straße.

Vor dem Diebstahl der liturgischen Gewänder hatten die beiden Frauen am Altar Kerzen angezündet, den zur Feier der Messe bereitgestellten Kelch in die Hand genommen und Fotos von sich in der Kirche gemacht. Zudem sollen sie sich über die in der Kirche anwesenden Gläubigen lustig gemacht haben. Dabei wurden sie von Überwachungskameras im Kirchenraum gefilmt. Kurz nach ihrer Flucht fasste die Polizei die beiden Frauen und stellte die Gewänder in einem Armenviertel Sevillas sicher. Die Diebinnen erwartet nun eine Anklage wegen Diebstahl und der Verletzung religiöser Gefühle. (rom)