Eine Spinne sitzt auf einer Scheibe
Fahranfängerin baut Unfall in Bayern

Spinne im Auto – Kapelle kaputt – Straße gesperrt

Kapellen am Wegesrand – eigentlich eine schöne Gelegenheit, rechts ranzufahren. Aber besser nicht so: Eine 18-Jährige hat ihr Auto in eine oberbayerische Kapelle gesetzt. Eine Spinne hatte die Fahranfängerin abgelenkt.

München - 08.11.2018

Eine Spinne im Auto hat eine Fahranfängerin in Oberbayern so erschreckt, dass sie das Lenkrad verriss und in eine Kapelle am Straßenrand krachte. Laut Medienberichten vom Donnerstag ist die Straße zwischen Zolling und Moosburg im Bereich der Inkofener Kapelle wegen Einsturzgefahr auch noch zwei Wochen nach dem Unfall gesperrt.

Bei dem Auto handelte es sich um einen Fiat 500. Ein ähnliches Modell wurde bereits von Papst Franziskus bei seinem USA-Besuch 2016 als Papamobil verwendet, jedoch ohne Sachschaden: Das Auto der 18-Jährigen dagegen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, die Fahrerin blieb unverletzt. Vom weiteren Schicksal der Spinne ist nichts bekannt. Der Sachschaden an Gefährt und Gotteshaus beläuft sich demnach auf mehrere tausend Euro. (fxn/KNA)