Evangelische Kirche St. Katharinen in Hamburg
Bei Unfall an Hamburger Kirche St. Katharinen wird niemand verletzt

Großer Zeiger fällt von Kirchturmuhr ab

Architektur - Am Wochenende ist der Minutenzeiger einer Hamburger Kirche rund 40 Meter in die Tiefe gestürzt. Zum Glück wurde niemand verletzt. Doch nun wird wild über die Ursachen spekuliert.

Hamburg - 17.10.2016

Da kamen die Hamburger noch einmal mit dem Schrecken davon: Am Wochenende ist ein Minutenzeiger der Kirchturmuhr der Hamburger Kirche St. Katharinen rund 40 Meter in die Tiefe gestürzt. Das berichten übereinstimmend mehrere Medien wie Spiegel-Online und Hamburger Morgenpost unter Berufung auf die Feuerwehr.

2 Meter und 20 Kilo

Verletzt worden sei dabei niemand. Es wird gemutmaßt, dass der Zeiger wegen eines Sturmes, der kurz zuvor wütete, heruntergefallen sein soll. Allerdings sei der Turm mitsamt der Uhr erst vor wenigen Jahren saniert worden. Der Zeiger soll nach den Angaben rund 20 Kilogramm schwer sein und gut zwei Meter lang sein. Die evangelische Kirche St. Marien ist eine der Hauptkirchen Hamburgs und liegt nahe der Speicherstadt. (gho)