Schweiz: Kirchen gegen Ladenöffnung an Heiligabend
Christlichen Wurzeln und Traditionen Raum geben

Schweiz: Kirchen gegen Ladenöffnung an Heiligabend

Wirtschaft - "Wer am Sonntag arbeitet, fehlt zu Hause." - Die Kirchen in der Schweiz haben Ladeninhaber zu einem Verzicht auf die Ladenöffnung an Heiligabend aufgerufen. Sie sind nicht die ersten.

Bern - 05.12.2017

Die Schweizer Kirchen haben Geschäftsinhaber zu einem Verzicht auf den Sonntagsverkauf am 24. Dezember aufgerufen. Vielmehr sollten sie christliche Werte hochhalten, forderten die katholische Schweizer Bischofskonferenz, der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) und die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA) am Montag in jeweils eigenen Stellungnahmen.

"Wer am Sonntag arbeitet, fehlt zu Hause", sagte SEK-Präsident Gottfried Locher. Damit fehle der Familie ein Mitglied bei der Vorbereitung auf eines der wichtigsten Familienfeste im Jahr. Hintergrund des Aufrufs ist die Tatsache, dass Heiligabend in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt und viele Geschäfte einen Sonntagsverkauf planen.

Die Kirchen fordern nun einhellig, nicht alle Adventssonntage für den Verkauf zu öffnen, damit den gemeinsamen christlichen Wurzeln und Traditionen der notwendige Raum gegeben werde. Die Adventszeit "muss heute immer mehr dem hektischen Treiben der vorweihnächtlichen Einkaufsschlacht weichen", so die Evangelische Allianz. Die katholischen Bischöfe der Schweiz nannten den Advent eine Zeit "der Besinnung, des Staunens und der Liebe".

In Deutschland hatte sich die Bischofskonferenz ebenfalls gegen eine Ladenöffnung am Heiligabend ausgesprochen. Man lehne dies "mit Blick auf die geltenden Regeln zum Sonntags- und Feiertagsschutz ab", sagte deren Sprecher Matthias Kopp bereits Anfang November. Um die letzten Einkäufe zu erledigen, stünden die gesamte Woche und der Samstag zuvor zur Verfügung. "Den Heiligabend in der Ruhe des Sonntags zu beginnen, wird für viele die positive Erfahrung von Entschleunigung vor einem solchen Feiertag mit sich bringen", so Kopp. (bod/KNA)