Father Ray Kelly
Father Ray Kelly begeistert im Fernsehen bei "Britain's Got Talent"

Irischer Priester und YouTube-Star singt wieder

Musik - Mit seinen Gesangskünsten begeisterte Father Ray Kelly im Netz bereits Millionen Menschen. Jetzt stand der Priester auf der Bühne einer Castingshow - und bekam dafür sogar Lob von der Rockband R.E.M.

London - 23.04.2018

Father Ray Kelly (64), der irische Priester, der 2014 auf YouTube ein Millionenpublikum begeisterte, nimmt an der britischen Castingshow "Britain's Got Talent" teil. Mit einer gefühlvollen Gesangseinlage verzauberte er am Wochenende sowohl die Jury als auch das Publikum. Mehr als 870.000 Mal wurde das YouTube-Video seiner Darbietung des Hits "Everybody Hurts" von der US-Band R.E.M. seit Samstag angeklickt.

Er habe das Stück gewählt, weil er als Seelsorger oft mit Freude, aber auch mit viel Leid konfrontiert werde und dieses Lied sein Herz berühre. Mit gefühlvoller Stimme trug Kelly die Ballade vor und fügte am Ende die Botschaft "Du bist nicht allein" hinzu. Der sichtlich gerührte Priester wurde mit stehenden Ovationen und viel Lob gefeiert.

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

Das sei einer seiner Lieblingsauftritte bei Castings überhaupt gewesen, erklärte der britische Produzent und langjährige Juror Simon Cowell. Alle vier Jurymitglieder schickten ihn begeistert in die nächste Runde. Auch von R.E.M. selbst gab es via Twitter Lob: "Starke und ergreifende Darbietung von "Everybody Hurts" von Pater Ray Kelly. Bravo!"

Kellys Auftritt bei der Castingshow war nicht sein erster Ausflug ins Rampenlicht. Bereits vor vier Jahren überraschte er bei einer Hochzeit ein Brautpaar, indem er am Altar eine auf das Paar zugeschnittene Version von Leonard Cohens "Hallelujah" sang. Das auf YouTube hochgeladene Video davon wurde bislang mehr als 60 Millionen Mal aufgerufen. Als Ire liege ihm die Musik in den Genen und sei von klein auf wichtiger Teil seiner Familiengeschichte gewesen, sagte Kelly damals gegenüber katholisch.de. In Dublin nahm er außerdem Stimmtraining und war vor vielen Jahren Teil der "Priest Show", einer Gruppe von singenden Priestern in Dublin. (luk/dpa)

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.