Start in die Wallfahrtssaison
Die Wallfahrtszeit ist offiziell eröffnet

Start in die Wallfahrtssaison

Die diesjährige Wallfahrtszeit ist offiziell eröffnet: Im oberbayerischen Altötting hat Kardinal Gerhard Ludwig Müller am Donnerstag das Wallfahrtsjahr eingeläutet. In seiner Predigt bezeichnete er Maria als entscheidende Kraft für die Kirche. Zeitgleich feierte im niederrheinischen Kevelaer der Berliner Kardinal Rainer Maria Woelki einen Gottesdienst in der dortigen Marienbasilika. Altötting und Kevelaer sind die größten Wallfahrtsorte Deutschlands.

Kevelaer/Altötting - 01.05.2014

Zum Hochfest der Schutzfrau Bayerns hat Kardinal Müller, Präfekt der römischen Glaubenskongregation, eine Messe in der Basilika des oberbayerischen Pilgerorts Altötting gefeiert. Der Blick auf die "Mutter des Glaubens" sei gerade dann wichtig, wenn die Kirche von der Welt besiegt zu werden und im Sturm der Zeit unterzugehen scheine, so Müller in seiner Predigt. Vor etwa 5000 Besuchern kritisierte er außerdem die Gier nach Macht und Geld. Dem stellte er Maria entgegen, die in ihrer Demut "ein Vorbild für uns alle" sei.

Am Nachmittag besuchte der Kardinal Marktl am Inn und eröffnete im Geburtshaus von Papst Benedikt XVI. die Sonderausstellung "Die heiligen Päpste und ihr Zuarbeiter Joseph Ratzinger". Inhaltlich dreht es sich in der Ausstellung um die vergangenen Sonntag heiliggesprochenen Päpste Johannes XXIII. (1958-1963) und Johannes Paul II. (1978-2005) aus der Perspektive des Konzilstheologen und Kurienkardinals Ratzinger.

Kevelaer ist einer der bekanntesten Wallfahrtsorte in Deutschland.

Kevelaer ist einer der bekanntesten Wallfahrtsorte in Deutschland.

Das "religiöse Herz Bayerns"

Benedikt XVI. stellte für die Schau auch Dokumente aus seinem Privatarchiv zur Verfügung. Während des von Johannes XXIII. einberufenen Konzils 1962-1965 war Ratzinger Berater des Kölner Kardinals Josef Frings (1887-1978). Von 1982 bis zu seiner Wahl zum Papst 2005 amtierte er als Präfekt der Glaubenskongregation und war somit einer der Amtsvorgänger Müllers.

Der oberbayerische Wallfahrtsort Altötting gilt als das "religiöse Herz Bayerns". Mehr als eine Million Menschen pilgern jährlich zur Schwarzen Madonna in der Gnadenkapelle auf dem Kapellplatz. Die vermutlich in Burgund oder am Oberrhein entstandene Schnitzfigur der Muttergottes kam um 1330 nach Altötting. Berichte über zwei Heilungswunder im Jahr 1489 begründeten die inzwischen über 500-jährige Tradition der Wallfahrt.

Festwoche in Kevelaer

Mit drei symbolischen Hammerschlägen und den auf Deutsch, Lateinisch und Niederländisch gesprochenen Worten "Öffnet die Tore eures Herzens Christus, dem Erlöser" hat Erzbischof Woelki das Pilgerportal der Basilika, die jährlich von rund 800.000 Pilgern besucht wird, geöffnet.

Player wird geladen ...

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. In dieser Folge geht es um den Begriff Wallfahrt und seine Bedeutung im christlichen Glauben.

In seiner Predigt wandte sich Woelki gegen eine weit verbreitete individualistische Einstellung. Viele Menschen kreisten nur noch um sich selbst und könnten sich nur schwer in eine größere Gemeinschaft einfügen. Eine solche Haltung behindere nicht nur das Zusammenleben der Menschen, sondern auch den Aufbau der Kirche. In Kevelaer versammle die Gottesmutter Maria seit 150 Jahren Hunderttausende von Pilgern, um sie mit ihrem Sohn Jesus Christus und untereinander zu verbinden und die Kirche aufzubauen.

Die Wallfahrt entstand 1641 während des Dreißigjährigen Krieges. Das Jubiläum "150 Jahre Basilika St. Marien" wird vom 4. bis 6. Juli sowie mit einer Festwoche vom 19. bis 26. Oktober gefeiert. Besonderer Anziehungspunkt ist das Gnadenbild der "Trösterin der Betrübten". (som/KNA/dpa)

Weitere Informationen

Eine Übersicht über das Wallfahrtsprogramm in Altötting und Kevelaer gibt es auf den jeweiligen Internetseiten: Wallfahrt Altötting Wallfahrt Kevelaer Außerdem hat katholisch.de ein Pilger-Dossier zusammengestellt, in dem alles Wissenswerte rund um die Themen Wallfahrt und Pilgern zusammengefasst ist. Zum Dossier