Internet
Katholisch.de-User diskutieren über kreuz.net und Pfarrer Jolie

Rauswurf oder offener Dialog?

Das Hetzportal kreuz.net erregt weiter die Gemüter. So wird bespielsweise auf der Facebook-Seite von katholisch.de kontrovers diskutiert, dass Pfarrer Hendrik Jolie aus dem Bistum Mainz entgegen früherer Darstellungen dem Portal eigene Texte geliefert hat .

Bonn - 28.11.2012

So fordert ein User, Jolie aus dem Pfarrdienst zu entlassen. Ein anderer pflichtet bei: "Hier müsste das Bistum schärfer reagieren, sonst verliert die Kirche noch mehr Glaubwürdigkeit." Ein dritter schreibt wiederum: "Wer solch ehrverletzende Begriffe verwendet, wie bei kreuz.net, der hat nicht begriffen, was christliche Liebe ist."

Argumentiert wird allerdings auch in eine andere Richtung. "Nein! Nicht Ausgrenzung kann hier die Lösung sein, sondern offener und ehrlicher Dialog", schreibt ein User und weiter: "Diese Fähigkeit zum Miteinander, zum Verstehen wollen des Anderen zeichnet uns offenen Christen doch gerade aus."

Ein anderer mahnt wiederum an, genau zu schauen, was und zu welchen Themen Jolie auf dem Portal veröffentlich hat. "Kreuz.net ist ganz einfach unterirdischer Bockmist", schreibt dieser weiter, "aber undifferenzierte Kritik an einem fehlbaren Menschen durch fehlbare Menschen ist es ebenso."

Offenbar hat Jolie auf kreuz.net keine Hetz-Texte verfasst. Nach Angaben des Bistums Mainz betrafen seine Texte "nach dem heutigen Kenntnisstand kirchenpolitische Sachverhalte und Urteile, freilich auch über kirchliche Personen." Weiter bittet das Bistum die Öffentlichkeit, "die Klärungen nach diesem Gespräch zu respektieren und Herrn Pfarrer Jolie nicht mit anderen, verunglimpfenden, strafwürdigen und menschenverachtenden Äußerungen von kreuz.net in Verbindung zu bringen." (meu)

[Update 16:24] Auf der Internetseite des "Netzwerks katholischer Priester" gibt Pfarrer Hendrik Jolie seinen Rücktritt als dessen Sprecher bekannt. Er schreibt: "Um meine öffentliche Wirksamkeit zu überdenken, bitte ich um Verständnis, dass ich aus gegebenem Anlass nicht länger die Funktion eines Sprechers des Netzwerks katholischer Priester ausüben möchte."

Ihre Meinung ist gefragt

Was halten Sie vom Fall Jolie und den Debatten um kreuz.net? Diskutieren Sie auf unserer Facebook-Seite.