Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer
Bild: © KNA
Regensburger Bischof für weitere fünf Jahre im Amt

Papst Franziskus beruft Voderholzer erneut in Glaubenskongregation

Sie gilt als älteste und mächtigste Zentralbehörde der katholischen Kirche: die Kongregation für die Glaubenslehre. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wird ihr nun weitere fünf Jahre angehören.

Regensburg - 10.05.2019

Papst Franziskus hat den Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer (59) für weitere fünf Jahre zum Mitglied in der Glaubenskongregation berufen. Das teilte Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin in einem Schreiben vom 8. Mai mit, wie die Bischöfliche Pressestelle am Freitag bekanntgab. Voderholzer wurde erstmals im Jahr 2014 als Mitglied in die Kongregation berufen. Dadurch nimmt der Dogmatiker regelmäßig an Sitzungen in Rom teil. Kuriale Ernennungen erfolgen laut Bistum in der Regel für einen Zeitraum von fünf Jahren.

Die Kongregation für die Glaubenslehre ist die älteste der neun Kongregationen der römischen Kurie. Sie wurde 1542 gegründet und hat die Aufgabe, die Glaubens- und Sittenlehre in der katholischen Kirche zu fördern und vor Häresien zu schützen. Von 2012 bis 2017 war Kardinal Gerhard Ludwig Müller, Voderholzers Vorgänger im Bischofsamt, Präfekt der Glaubenskongregation. (tmg/KNA)