Klech und Schale stehen auf einem weißen Tuch.
Seine vier Söhne schlugen alle die geistliche Laufbahn ein

Katholischer Priester und siebenfacher Vater begeht 100. Geburtstag

Als Witwer absolvierte er auf Ermunterung seiner Familie ein Zweitstudium in Theologie – und empfing mit 69 Jahren die Priesterweihe: Jetzt feiert Don Probo Vaccarini, siebenfacher Vater, seinen 100. Geburtstag.

Rom - 03.06.2019

Don Probo Vaccarini, katholischer Priester und Vater von vier Söhnen im Priesteramt, feiert am Dienstag im italienischen Rimini seinen 100. Geburtstag. Der Jubilar absolvierte als Witwer auf Ermunterung seiner Familie ein Zweitstudium in Theologie und empfing mit 69 Jahren die geistliche Weihe. Seitdem ist er in einer kleinen Landgemeinde nahe der Adria-Stadt als Pfarrer tätig. Seinen Festtag begeht er laut dem Online-Portal "Newsrimini" (Sonntag) mit einer feierlichen Messe mit Bischof Francesco Lambiasi in der Kathedrale von Rimini.

Am 4. Juni 1919 geboren, hatte Vaccarini nach seiner Teilnahme am Russlandfeldzug im Zweiten Weltkrieg zunächst den Beruf des Vermessungsingenieurs ergriffen. Aus seiner Ehe mit seiner Frau Anna Maria gingen drei Töchter und vier Söhne hervor; die männlichen Nachkommen schlugen sämtlich die geistliche Laufbahn ein.

Nach dem Tod seiner Ehefrau engagierte sich Vaccarini, Verehrer des italienischen Volksheiligen Pater Pio, zusehends in der Kirche. Ermutigt durch seine Söhne, ließ er sich im Mai 1988 selbst zum Priester weihen. Im Bistum Rimini firmiert er noch aktuell als Pfarrer der Landkirche San Martino in Venti. (KNA)