Tierische Untermieter spielen wichtige Rolle auf Krankenstation

Bayerische Ordensfrauen halten sich Alpakas

Aktualisiert am 03.06.2019  –  Lesedauer: 

Neuburg an der Donau ‐ Seit zwei Jahren leben drei Männchen bei den Schwestern der Congregatio Jesu in Neuburg an der Donau. Denn der Orden hat sich Alpakas zugelegt. Die Tiere sind den Schwestern tief ins Herz gewachsen.

  • Teilen:

Eigentlich hätten es Schafe sein sollen – oder Esel. Doch die Schwestern der Congregatio Jesu in Neuburg an der Donau besitzen nun seit zwei Jahren eine kleine Alpaka-Farm mit drei Tieren. Neben der alltäglichen Entspannung spielen die südamerikanischen Kameltiere auf der Krankenstation des Klosters eine wichtige Rolle. (cph)

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.