Jugendliche tragen Plakate mit Bildern aus Südamerika und Bibelzitaten beim Eröffnungsgottesdienst in Freiburg.
Aktion für junge Menschen in Krisenregionen Lateinamerikas

"Friede! Mit dir!" Weihnachtsaktion von Adveniat in Freiburg eröffnet

In einer Welt, die sich mehr und mehr in Konflikte verstrickt: "Frieden brauchen wir heute mehr denn je", ist der Freiburger Erzbischof Stephan Burger überzeugt. Zusammen mit einem Gast aus Lateinamerika eröffnete er die diesjährige Spendenaktion.

Freiburg im Breisgau - 01.12.2019

Mit einem Gottesdienst im Freiburger Münster ist am Sonntag die Weihnachtsaktion des katholischen Hilfswerks Adveniat eröffnet worden. Die Spendenaktion unter dem Motto "Friede! Mit Dir!" ist jungen Menschen in den von Armut und Gewalt beherrschten Regionen Lateinamerikas gewidmet.

"Frieden brauchen wir heute mehr denn je", sagte der Freiburger Erzbischof Stephan Burger laut Manuskript in dem Gottesdienst zum Auftakt der Weihnachtsaktion. Das 21. Jahrhundert sei eines, in dem sich die Menschen wieder mehr und mehr in Konflikte verstrickten. Umso wichtiger sei der Einsatz für den Frieden. Burger verwies auf die Bandenkriege in Mexiko, den Hunger in Venezuela und die Zerstörung des Amazonasgebietes.

Eine Chance für den Frieden sehe er nur, wenn man dem anderen genauso viel Respekt, Achtung und Würde zugestehe, wie man für sich selbst erwarte, erklärte der Erzbischof. "Friede kann nicht aufgedrückt oder übergestülpt werden, sondern muss sich am Nächsten orientieren, und das auch bei aller kulturellen und weltanschaulichen Verschiedenheit", sagte er.

Der globalisierten Ausbeutung Solidarität entgegenstellen

Den Gottesdienst gestaltete auch Kardinal Pedro Ricardo Barreto Jimeno aus Peru mit. Er beklagte eine extreme Ungleichheit in der Welt. "Der globalisierten Wirtschaft, deren Ausbeutung in jeder Hinsicht keine Grenzen kennt, müssen wir eine weltweite Solidarität entgegenstellen", sagte er laut Manuskript. Er bat um ein "offenes Herz und großzügige Mithilfe" für die Initiativen und Organisationen der Kirche in Lateinamerika.

In allen katholischen Kirchen Deutschlands gehen die Weihnachtskollekten vom 24. und 25. Dezember an von Adveniat unterstützte Projekte. Die Hilfsorganisation mit Sitz Essen setzt sich für Frieden, Bildung, Gerechtigkeit und Umweltschutz in Lateinamerika und der Karibik ein. Jährlich kämen rund 36 Millionen Euro zusammen, mit denen etwa 2.000 Projekte in Südamerika unterstützt werden, hieß es. Rund die Hälfte des Geldes werde an Weihnachten gespendet. (epd)