Technische Panne: Zumbakurs hört wochenlang Sonntagspredigt
Kirche und Fitnessstudio geraten aneinander

Technische Panne: Zumbakurs hört wochenlang Sonntagspredigt

Zur körperlichen Erbauung gesellte sich in Solingen auch die geistliche: Wochenlang hörten die Besucher eines Fitnessstudios dort den Pfarrer aus der Kirche nebenan. Grund war eine technische Panne.

Solingen - 14.01.2020

Da wurde sonntags beim Zumba auf einmal gepredigt: Die Besucher eines Fitnessstudios in Solingen haben wochenlang unfreiwillig der Predigt von Stadtdechant Michael Mohr gelauscht. Weil die gegenüberliegende Kirche St. Clemens und das Studio für ihre Mikrofonanlage die gleiche Frequenz benutzten, wurde das Signal aus dem Gottesdienst in den gleichzeitig stattfindenden Zumbakurs übertragen, berichtet das "Solinger Tageblatt" am Dienstag. Andersherum gab es allerdings keinen Austausch.

Das liegt laut Bericht daran, dass das Signal der Kirche deutlich stärker sei als das des Studios. "Das Ganze war lustig und ist ein paar Mal passiert", sagte eine Angestellte des Studios der Zeitung. Da das Studio die Frequenz nicht ändern konnte, bat es die Kirche, auf ein anderes Signal zu wechseln. Mohr setzte sich mit der Herstellerfirma der Anlage in Verbindung und konnte das Problem mit ein paar Handgriffen beheben. Seitdem bleibt es im Fitnessstudio sonntags beim Zumba-Signal. (cph)