Hier sehen Sie Ostergottesdienste aus Ihrem Bistum
Jede deutsche (Erz-)Diözese bietet Übertragungen an

Hier sehen Sie Ostergottesdienste aus Ihrem Bistum

Öffentliche Gottesdienste sind zwar verboten, Ostern fällt deswegen aber nicht aus. Alle deutschen (Erz-)Diözesen bieten im Internet Übertragungen an den Kar- und Ostertagen an. Katholisch.de hat die Angebote zusammengetragen.

Bonn - 06.04.2020

Die Übertragungen der Gottesdienste finden jeweils auf unterschiedlichen Plattformen statt. Eine persönliche Teilnahme vor Ort ist überall ganz ausdrücklich ausgeschlossen. Mit einem Klick auf den Bistumsnamen kommen sie zum jeweiligen Angebot.

Aachen: Das Bistum überträgt an den Kar- und Ostertagen täglich einen Gottesdienst mit Bischof Helmut Dieser aus dem Aachener Dom, darunter die Osternacht am 11. April ab 21.30 Uhr und die Messe am Ostersonntag um 10 Uhr.

Augsburg: Der ernannte Bischof Bertram Meier feiert während der heiligen Woche jeden Tag einen Gottesdienst in der Kapelle des Bischofshauses. So zelebriert er etwa am Gründonnerstag um 19 Uhr, die Osternacht ab 21 Uhr und an den beiden Ostertagen jeweils um 10 Uhr.

Bamberg: Jeden Tag wird ein Gottesdienst aus dem Bamberger Dom übertragen, die meisten Feiern zelebriert Erzbischof Ludwig Schick, darunter die Karfreitagsliturgie ab 14.30 Uhr sowie am Karsamstag um 21 Uhr und am Ostersonntag um 9.30 Uhr.

Berlin: Das Bistum überträgt jeden Tag einen Gottesdienst. Erzbischof Heiner Koch feiert unter anderem das Osterhochamt am 12. April um 10 Uhr.

Dresden-Meißen: Bischof Heinrich Timmerevers feiert an den Kar- und Ostertagen täglich einen Gottesdienst, der live gestreamt wird. Die Messe am Ostersonntag um 10 Uhr wird auch bei MDR Kultur übertragen.

Eichstätt: An den Kar- und Ostertagen feiert Bischof Gregor Maria Hanke jeden Tag einen Gottesdienst aus der Hauskapelle des Bischofshauses in Eichstätt, darunter die Abendmahlsmesse am Gründonnerstag ab 19 Uhr sowie die Osternacht ab 21 Uhr. Die Karfreitagsliturgie mit ihm wird ab 15 Uhr aus der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein in Wemding übertragen.

Erfurt: Es gibt Übertragungen aus einigen Gemeinden.

Essen: Am Ostersonntag streamt die Diözese um 10 Uhr einen Gottesdienst mit Bischof Franz-Josef Overbeck.

Freiburg: Das Bistum überträgt auch während der Osterzeit jeden Tag einen Gottesdienst aus dem Freiburger Münster. Die Karfreitagsliturgie beginnt um 15 Uhr, die Osternacht um 21 Uhr und die Messe am Ostersonntag um 10 Uhr.

Fulda: Aus dem Bistum gibt es tägliche Gottesdienstübertragungen aus der Michaelskirche mit unterschiedlichen Zelebranten. Bischof Michael Gerber feiert am Gründonnerstag um 18.30 Uhr, die Karfreitagsliturgie um 15 Uhr und die Osternacht am Ostersonntag um 5.30 Uhr.

Görlitz: Das Bistum überträgt täglich einen Gottesdienst mit Bischof Wolfgang Ipolt. Karfreitag beginnt die Übertragung um 15 Uhr, die Osternacht um 21 Uhr und die Messe zum Ostersonntag um 10 Uhr.

Hamburg: Erzbischof Stefan Heße feiert wie bisher jeden Tag um 11 Uhr in seiner Hauskapelle und überträgt sie selbst.

Heiliger Stuhl: Vatican News überträgt jeden Tag einen Gottesdienst mit Papst Franziskus. Nach der Karfreitagsliturgie um 18 Uhr betet der Papst um 21 Uhr den Kreuzweg, die Osternacht feiert er ab 21 Uhr und die Messe am Ostersonntag beginnt um 11 Uhr. Um 12 Uhr spendet er den Segen "Urbi et Orbi".

Hildesheim: Das Bistum bietet tägliche Übertragungen an, es zelebriert entweder Bischof Heiner Wilmer oder einer der Weihbischöfe. Am Karfreitag beginnt der Stream um 15 Uhr, am Samstag um 21 Uhr und am Montag um 10 Uhr.

Die katholisch.de-Übersicht aller Online-Gottesdienste in Deutschland

Wegen des Coronavirus werden Gottesdienste abgesagt und Kirchen geschlossen. Wer die Heilige Messe dennoch mitverfolgen will, wird in dieser ausführlichen Auflistung der Livestreams sicherlich fündig.

Köln: Jeden Tag übertragt das Domradio jeweils einen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. Die Osternacht mit Kardinal Rainer Maria Woelki beginnt um 18.30 Uhr, die Messen an den Ostertagen jeweils um 10 Uhr.

Limburg: Bischof Georg Bätzing feiert die Gottesdienste zu den Kar- und Ostertagen im Limburger Dom. Am Gründonnerstag beginnt die Übertragung um 19 Uhr, gefolgt von einer Ölbergstunde. Die Feier der Osternacht wird ab 21 Uhr übertragen, das Hochamt am Ostersonntag um 10 Uhr.

Magdeburg: Das Bistum überträgt an den Kar- und Ostertagen jeden Tag einen Gottesdienst mit Bischof Gerhard Feige, etwa am Gründonnerstag um 18 Uhr sowie die Lichtliturgie in der Osternacht ab 21.15 und der Gottesdienst am Ostersonntag um 10 Uhr.

Mainz: Der Gottesdienst an Karfreitag mit Bischof Peter Kohlgraf wird um 15 Uhr im Internet übertragen, die Osternacht zeigt das ZDF ab 23 Uhr. Am Ostermontag feiert Kohlgraf außerdem die Heilige Messe in einer Krankenhauskapelle (8.30 Uhr), die auf der Facebook-Seite des Bistums zu sehen ist.

München und Freising: Erzbischof Reinhard Marx feiert jeden Tag der Kar- und Ostertage einen Gottesdienst, der als Stream zur Verfügung gestellt wird. Los geht es am Karfreitag um 15 Uhr, zur Osternacht um 21 Uhr und an den beiden Ostertagen jeweils um 10 Uhr.

Münster: Es gibt jeden Tag einen Gottesdienst aus dem Paulusdom oder der Lambertikirche, unter anderem mit Bischof Felix Genn. Die Osternacht beginnt um 20 Uhr und die Messen an Ostersonntag und Ostermontag je um 11 Uhr. Zudem überträgt Phoenix die Karfreitagsliturgie aus der Klosterkapelle des Canisiushauses in Münster ab 15 Uhr.

Osnabrück: Das Bistum überträgt jeden Tag, es zelebrieren Bischof Franz-Josef Bode oder Weihbischof Johannes Wübbe. Unter anderem gibt es die Karfreitagsliturgie ab 15 Uhr sowie die Messen an den Ostertagen jeweils um 11 Uhr.

Paderborn: Erzbischof Hans-Josef Becker feiert das österliche Triduum im Paderborner Dom. So startet die Übertragung am Gründonnerstag um 20 Uhr, am Freitag um 15 Uhr und am Sonntag um 9.30 Uhr.

Passau: Das Bistum überträgt jeden Kar- und Ostertag einen Gottesdienst im Stream mit Bischof Stefan Oster. Die Feier der Osternacht beginnt um 21 Uhr, die Messen an Ostersonntag und Ostermontag jeweils um 9.30 Uhr.

Regensburg: Bischof Rudolf Voderholzer zelebriert jeden Tag und die Diözese streamt live. Karfreitag feiert er ab 15 Uhr, Samstag ab 21 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr.

Rottenburg-Stuttgart: Es gibt jeden Tag eine Feier aus dem Rottenburger Dom St. Martin. Karfreitag startet der Stream um 15 Uhr, an den Ostertagen jeweils um 10 Uhr.

Speyer: Es gibt tägliche Übertragungen von Gottesdiensten mit Bischof Karl-Heinz Wiesemann, die etwa am Karsamstag um 21 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr beginnen.

Trier: Bischof Stephan Ackermann feiert jeden Tag einen Gottesdienst im Trierer Dom. Die Osternacht wird ab 21.30 gefeiert, das Hochamt am Ostersonntag ab 10 Uhr.

Würzburg: Das Bistum überträgt jeden Tag einen Gottesdienst, zumeist mit Bischof Franz Jung. Los geht es am Gründonnerstag um 19 Uhr, am Freitag um 15 Uhr und Sonntag sowie Montag um 10 Uhr. (cph)