So feiert Papst Franziskus dieses Jahr Palmsonntag
Vatikan gibt Einzelheiten bekannt

So feiert Papst Franziskus dieses Jahr Palmsonntag

Wegen der Corona-Pandemie müssen dieses Jahr die Gottesdienste zur Karwoche im Vatikan um einiges kleiner ausfallen. Für den Palmsonntag wurden nun Details veröffentlicht. Doch ganz alleine wird Papst Franziskus nicht feiern.

Vatikanstadt - 04.04.2020

Der Vatikan hat Einzelheiten bekanntgegeben, wie Papst Franziskus den Gottesdienst zum Palmsonntag feiert. Demnach wird das Kirchenoberhaupt am sogenannten Kathedra-Altar des Petersdomes zelebrieren, ganz vorne in der Kirche. Neben dem Papst werden Zeremonienmeister Guido Marini, mindestens ein Lektor, ein Diakon sowie eine Schola, ein kleiner Chor, die Feier mitgestalten. Übertragen wird sie über Internetplattformen wie Vatican News und einzelne Fernseh- und Hörfunkanstalten.

Dem Textbuch des Gottesdienstes zufolge wird die Messe auf Lateinisch und Italienisch gefeiert. Die Fürbitten, bei großen Papstgottesdiensten in mehreren Sprachen vorgetragen, sind dieses Mal nur auf Italienisch. Fotos, die der Vatikan ebenfalls veröffentlichte, zeigen, wie der vordere Bereich des Petersdomes mit Palmzweigen und Olivenbäumen geschmückt ist. Die zu Beginn des Palmsonntagsgottesdienstes vorgesehene Feier, die an den Einzug Jesu nach Jerusalem erinnert, wird ebenfalls im Petersdom stattfinden. Sonst war dazu eine Prozession über den Petersplatz vorgesehen.

Vor gut einer Woche hatte der Vatikan bekanntgegeben, dass die päpstlichen Zeremonien der Kar- und Ostertage wegen der Corona-Krise dieses Jahr erheblich verändert stattfinden werden. Alle zentralen Gottesdienste werden teilweise zu geänderten Uhrzeiten und ohne Gläubige im Petersdom gefeiert. Zudem wird der abendliche Kreuzweg am Karfreitag nicht wie traditionell beim Kolosseum gebetet, sondern auf den Stufen der vatikanischen Basilika. (mal/KNA)