Medien: Papst Franziskus ließ sich erneut auf Corona testen
Nach Zusammentreffen mit erkranktem Kardinal Tagle

Medien: Papst Franziskus ließ sich erneut auf Corona testen

Vergangene Woche wurde Kurienkardinal Luis Tagle positiv auf Corona getestet. Weil Papst Franziskus ihn erst kürzlich empfangen hatte, ließ sich der Pontifex nun ebenfalls auf das Virus hin untersuchen.

Rom - 14.09.2020

Bei Papst Franziskus soll ein erneuter serologischer Corona-Test Medienberichten zufolge negativ ausgefallen sein. Wie die Zeitung "Il Messaggero" (Montag) unter Berufung auf die Agentur Adnkronos berichtet, wurde der 83-Jährige erneut getestet, unter anderem weil er am 29. August Kurienkardinal Luis Tagle empfangen hatte. Tagle war am Freitag bei einer Reise in seine philippinische Heimat positiv auf Corona getestet worden.

Der Vatikan teilte am Freitag weiter mit, es gehe dem Kardinal gut; Krankheitssymptome seien nicht aufgetreten. Tagle hat sich den Angaben zufolge auf den Philippinen in Quarantäne begeben. Vier Tage zuvor, am 7. September, war der 63-Jährige nach Vatikanangaben in Rom einem Corona-Test unterzogen worden - mit negativem Resultat.

In den ersten Wochen der Corona-Pandemie war Franziskus mehrfach auf das Corona-Virus getestet worden. Grund waren unter anderem mehrere Erkrankungen unter Beschäftigten und Einwohnern des Vatkanstaats sowie nach der abendlichen Bußprozession am Aschermittwoch aufgetretene Erkältungssymptome beim Pontifex selbst. (tmg/KNA)