Deutsche Bischöfe
"Wir brauchen gute Menschen, die Gutes tun"

Bischöfe rufen zum Caritas-Sonntag zur Hilfe für Mitmenschen auf

Täglich sei in den Einrichtungen der Kirche und der Caritas erlebbar, wie Haupt- und Ehrenamtliche Probleme anpackten, betonen die deutschen Bischöfe zum Caritas-Sonntag am kommenden Wochenende. "Gut sein" dürfe dabei nicht an Grenzen Halt machen.

Bonn - 15.09.2020

Die katholischen Bischöfe appellieren zu Nächstenliebe, Aufmerksamkeit und Solidarität gegenüber den Mitmenschen. "Wir brauchen gute Menschen, die Gutes tun", heißt es in einem Aufruf zum Caritas-Sonntag, wie die Deutsche Bischofskonferenz am Dienstag in Bonn mitteilte. Dabei dürfe "gut sein" nicht an Grenzen Halt machen, denn in anderen Ländern gäbe es oft noch größeren Bedarf an Unterstützung. In den Pfarrgemeinden werde am kommenden Sonntag eine Kollekte unter dem Caritas-Jahresmotto "Sei gut, Mensch!" für die Aufgaben des Hilfswerks gehalten.

"Tag für Tag ist in unzähligen Einrichtungen und Projekten der Kirche und ihrer Caritas erlebbar, wie haupt- und ehrenamtlich Engagierte Probleme anpacken und anderen zur Seite stehen", betonen die Bischöfe. Sie verwiesen darauf, dass aufgrund der Corona-Pandemie öffentliche Gottesdienste derzeit nur eingeschränkt stattfänden und die Kollekte nicht in der gewohnten Form gehalten werden könnte. Deswegen gebe es auch die Möglichkeit, direkt an den Deutschen Caritasverband zu spenden. (KNA)