"Aufgekreuzt" – Der Podcast von katholisch.de

Neue Geistliche Gemeinschaften: Chance oder Störfaktor?

Aktualisiert am 11.01.2021  –  Lesedauer: 

Bonn ‐ Glauben hat viele Formen – Neue Geistliche Gemeinschaften sind eine davon. Manche sehen diese Bewegungen als Frischzellenkur für das Glaubensleben, andere äußern Kritik. Darum geht es in der neuen Folge vom katholisch.de-Podcast "Aufgekreuzt".

  • Teilen:

Pfarreien und Gemeinden werden immer größer – und damit auch oft anonymer. Die Ansiedlung von Neuen Geistlichen Gemeinschaften gilt da vielen als Lösung – doch das führt auch zu Auseinandersetzungen. Wir werfen einen Blick auf die Geschichte der Bewegungen und auf Konflikte mit Pfarreien.

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

Katholisch.de erklärt in "Aufgekreuzt" Bräuche, Lehren und Begriffe, ordnet sie ein und beleuchtet sie kritisch. Seien es Dogmen, die Eucharistische Anbetung als Gebetsform oder die Rolle von Singles in der Kirche: Wir fragen Experten nach Hintergründen zu einem Thema, erklären die Entstehungsgeschichte und analysieren aktuelle Debatten und umstrittene Persönlichkeiten – das alles offen, kritisch und mit Kontext. (cph)