Ein Bischof firmt einen Jugendlichen.
"Aufgekreuzt" – Der Podcast von katholisch.de

Die Firmung – Ein Abschieds-Sakrament?

Längst nicht jeder Katholik lässt sich firmen. Überhaupt gibt es um das Sakrament jede Menge Diskussionen: Was ist der richtige Zeitpunkt? Wie sieht eine attraktive Firmkatechese aus? Thema der neuen Folge des katholisch.de-Podcasts "Aufgekreuzt".

Bonn - 14.06.2021

Sollte die Firmung vor oder nach der Erstkommunion stattfinden? Oder ist ein ganz anderes Alter ideal – statt mit 14 Jahren vielleicht eher im jungen Erwachsenenalter, mit 18? Was ist überhaupt die theologische Bedeutung der Firmung? Und wie steht es um die Firmkatechese in Deutschland? Diskussionen und Fragen rund um das Sakrament gibt es viele. Und nicht wenige Katholiken lassen das Sakrament einfach ausfallen. Welches die grundlegenden Konfliktlinien der theologischen Diskussion sind und welche Trends es in der Firmvorbereitung gibt – all das beleuchtet die neue Folge unseres Podcasts.

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

Katholisch.de erklärt in "Aufgekreuzt" Bräuche, Lehren und Begriffe, ordnet sie ein und beleuchtet sie kritisch. Seien es Dogmen, die Eucharistische Anbetung als Gebetsform oder die Rolle von Singles in der Kirche: Wir fragen Experten nach Hintergründen zu einem Thema, erklären die Entstehungsgeschichte und analysieren aktuelle Debatten und umstrittene Persönlichkeiten – das alles offen, kritisch und mit Kontext. (gho)