Die helle Zeit im Jahr: Was Weise über sie dachten

Auftanken im Sommer: Zitate für die warme Jahreszeit

Aktualisiert am 09.08.2021  –  Lesedauer: 
Spiritea

Bonn ‐ Lange Tage, (meistens) Sonnenschein und Urlaubszeit: Für viele ist der Sommer die Jahreszeit der guten Laune. Diese Zitate zeigen einen literarischen Blick auf den Sommer – und helfen, das positive Lebensgefühl zu verstärken.

  • Teilen:

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

Der Winter ging, der Sommer kam,
er bringt aufs neue wieder
den vielgeliebten Wunderkram
der Blumen und der Lieder.

Wilhelm Busch

 

In den einsamen Stunden des Geistes ist es schön in der Sonne zu gehn, an den gelben Mauern des Sommers hin.

Georg Trakl

 

Auch das ist Kunst, ist Gottes Gabe, aus ein paar sonnenhellen Tagen, sich so viel Licht ins Herz tragen, dass, wenn der Sommer längst verweht, das Leuchten immer noch besteht.

Johann Wolfgang von Goethe

 

Nichts Schöneres unter der Sonne, als unter der Sonne zu sein.

Ingeborg Bachmann

 

Der Sommer, der vergeht, ist wie ein Freund, der uns Lebewohl sagt.

Victor Hugo

Bild: ©Fotolia.com/francesco chiesa (Symbolbild)

Der Sommer: für viele die schönste Zeit des Jahres.

Und so war ich angesichts des Sonnenscheins und der großen Blätter, die auf den Bäumen wachsen, wie die Dinge in schnellen Filmen wachsen, der vertrauten Überzeugung, dass das Leben mit dem Sommer wieder von vorne anfängt.

John F. Fitzgerald in "Der große Gatsby"

 

Lernt etwas aus dem Vergleich mit dem Feigenbaum! Sobald seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, erkennt ihr, dass der Sommer nahe ist.

Lk 24,32

 

Der Sommer macht den Menschen zum Träumer.

Paul Keller

 

Sollst nicht murren, sollst nicht schelten,
wenn die Sommerzeit vergeht;
Denn es ist das Los der Welten,
alles kommt und alles geht.

Wilhelm Müller

 

Ein Strahl Sonne kann mehr wecken, als tausend Nächte zu ersticken vermögen.

Carl Ludwig Schleich