Janssen soll Missbrauchsfälle in Hildesheim vertuscht haben

Schüler wollen Gedenkfenster für Bischof entfernen

Aktualisiert am 09.06.2022  –  Lesedauer: 
Schüler wollen Gedenkfenster für Bischof entfernen
Bild: © KNA-Bild/KNA

Goch ‐ Im bischöflichen Internatsgymnasium Gaesdonck gibt es eine Ehrengalerie aus Glasfenstern – unter anderem für den mittlerweile umstrittenen Hildesheimer Bischof Heinrich Maria Janssen. Die Schülerschaft will das Fenster nun entfernen lassen.

  • Teilen:

Die Schülerschaft des bischöflichen Internatsgymnasiums Collegium Augustinianum Gaesdonck im niederrheinischen Goch hat sich dafür ausgesprochen, ein Gedenkfenster zu Ehren des ehemaligen Hildesheimer Bischofs und Gaesdonck-Absolventen Heinrich Maria Janssen (1907–1988) zu entfernen. Eine Arbeitsgemeinschaft von zwei aufeinanderfolgenden Leistungskursen Religion habe nach entsprechender Recherche die Entfernung gefordert, berichtet das Portal "kirche-und-leben.de" am Donnerstag. Das Hildesheimer Missbrauchsgutachten wirft Janssen vor, sexuelle Gewalt in seiner Amtszeit geduldet zu haben.

Das Gedenkfenster in Gaesdonck ist Teil der sogenannten Bischofsfenster im Kreuzgang der Anlage, einer Art Ehrengalerie. Zu den Geehrten gehören auch die Bischöfe Werner Thissen und Franz Kamphaus. Unter den Fenstern Thissens und Janssens wurden nach den Recherchen der Arbeitsgemeinschaft bereits Erklärtafeln zum Umgang der Kirchenmänner mit Missbrauchsfällen angebracht. Das Janssen-Fenster habe in der Galerie allerdings keinen Platz mehr, heißt es nun.

Votum nicht widersprechen

Der Stiftungsvorstand, dem auch der Münsteraner Weihbischof Rolf Lohmann angehört, habe die Eingabe diskutiert, so Schulrektor Markus Oberdörster. Man sei "gemeinsam zu der Auffassung gekommen, dass wir diesem Votum nicht widersprechen wollen", sagt er. "Es hat uns gezeigt, dass die jungen Leute mit der schwierigen Situation umzugehen wissen."

Oberdörster hat bereits einen Brief an den Kreis der ehemaligen Schülerinnen und Schüler geschrieben, in dem er nach eigenen Missbrauchserfahrungen oder jenen Dritter fragt. Konkrete Hinweise zum Thema Missbrauch habe er bislang nicht erhalten. Zu Rückmeldungen an das Bistum habe er bislang keine Information erhalten. (cph)