Sängerin weist Darstellung der Gemeinde zurück

Britney Spears: Kirche hat mir doch Hochzeit verboten!

Aktualisiert am 11.08.2022  –  Lesedauer: 

Los Angeles ‐ Hat die Gemeinde St. Monica Britney Spears nun die Hochzeit in ihrer Kirche verwehrt oder nicht? Die Sängerin will jedenfalls nicht als Lügnerin dastehen: Sie hält daran fest, dass es eine Anfrage gab und diese abgelehnt wurde.

  • Teilen:

Britney Spears hält daran fest, mit ihrem Heiratswunsch von einer Kirche in Los Angeles abgewiesen worden zu sein. Auf ihrem Instagram-Account betonte die US-Sängerin am Dienstag, dass die Absage für sie zwar keine große Sache gewesen sei, "aber ich kann es nicht leiden, dass mich die Kirche als Lügnerin darstellt, weil ich nie gefragt hätte". In der vergangenen Woche hatte das Promi-Magazin "TMZ" unter Verweis auf eine anonyme Quelle aus der Gemeinde berichtet, dass Spears die Kirche St. Monica nie persönlich besucht oder darum gebeten habe, dort zu heiraten. Das ursprüngliche Posting der Sängerin ist mittlerweile gelöscht.

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

In ihrem aktuellen Posting, das mit einem Foto aus dem Petersdom illustriert ist, schreibt die Sängerin, dass sie ihrem "extrem teuren" Hochzeitsplaner, "der Madonnas Hochzeit und viele andere gemacht hat", ein Foto der Kirche geschickt hatte. "Mein erster Wunsch war, in dieser Kirche zu heiraten", betonte Spears. Sechs Wochen später sei die Absage gekommen. Schon "während der zwei Jahre Covid" hätte sie die Kirche besuchen wollen. "Da haben sie mir wegen der Pandemie nein gesagt", berichtet die Sängerin.

Ihren Partner Sam Ashgari heiratete Spears im Juni bei einer Zeremonie im Haus der Sängerin in Kalifornien. Die 40-Jährige wuchs als Baptistin auf. Im vergangenen Jahr hatte sie in einem inzwischen gelöschten Instagram-Video mitgeteilt, dass sie jetzt katholisch sei und gerade von der Messe zurückgekommen sei. Spears' Mutter Lynne Spears und ihre Schwester Jamie Lynn sind praktizierende Katholikinnen. (fxn)