"Aufgekreuzt" – Der Podcast von katholisch.de

Messdiener: Gemeinschaft im Dienst am Altar

Aktualisiert am 07.11.2022  –  Lesedauer: 

Bonn ‐ Ohne sie ist ein feierlicher Gottesdienst kaum vorstellbar. Aber nicht nur in der Liturgie haben Ministrantinnen und Ministranten eine große Bedeutung. Das ist Thema in der neuen Folge des katholisch.de-Podcasts "Aufgekreuzt".

  • Teilen:

Ministrantinnen und Ministranten nehmen zahlreiche Aufgaben in der Liturgie wahr: Sie tragen Weihrauch und Kerzen, schellen während des Hochgebets, bringen Hostienschale und Kelch zum Altar und helfen dem Priester bei der Gabenbereitung. Allein zahlenmäßig sind die Ministrantinnen und Ministranten eine beachtliche kirchliche Gruppe. Doch beim Ministrieren geht es um mehr als "nur" den Dienst am Altar.

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.

Katholisch.de erklärt in "Aufgekreuzt" Bräuche, Lehren und Begriffe, ordnet sie ein und beleuchtet sie kritisch. Seien es Dogmen, die Eucharistische Anbetung als Gebetsform oder die Rolle von Singles in der Kirche: Wir fragen Experten nach Hintergründen zu einem Thema, erklären die Entstehungsgeschichte und analysieren aktuelle Debatten und umstrittene Persönlichkeiten – das alles offen, kritisch und mit Kontext. (cbr)