Die Statue "Obdachloser Jesus" des Künstlers Timothy Schmalz.
Bild: © KNA
Viele hielten die Skulptur für einen hilfsbedürftigen Menschen

"Obdachloser Jesus" löst Notruf-Serie aus

Buntes - Besorgte Bürger hielten ihn für einen hilfsbedürftigen Menschen und riefen den Rettungsdienst: Der Mann, der unter einer Decke auf einer Bank liegt, ist allerdings nur eine Skulptur aus Bronze.

Washington - 06.07.2016

Den Angaben zufolge hielten die Anrufer die Figur eines Schlafenden auf einer Parkbank für einen echten Hilfsbedürftigen aus Fleisch und Blut. Mehrfach seien Rettungskräfte ausgerückt, um nach dem Rechten zu sehen. "Die Einsatzkräfte nehmen jeden Notruf ernst, auch wenn sie zu einer Statue geschickt werden", wird der Feuerwehrchef der Gemeinde zitiert. Die Kirchengemeinde erhielt ebenfalls einige besorgte Anfragen. Auch in anderen Städten, in denen die Skulptur aufgestellt wurde, habe es deswegen Notrufe gegeben, berichtet die Zeitung. Eine davon steht vor der päpstlichen Almosenverwaltung im Vatikan. (KNA/jhe)

HTML-Elemente (z.B. Videos) sind ausgeblendet. Zum Einblenden der Elemente aktivieren Sie hier die entsprechenden Cookies.