Mehr aus der katholischen Kirche

Podcasts aus der katholischen Kirche

Folge 50: Dreifaltigkeit
Aufgekreuzt - 19.09.2022 (00:26:41)

Folge 50: Dreifaltigkeit

Das Gottesverständnis des Christentums ist nicht ganz leicht, denn es gibt gleich drei Personen: Gottvater, Sohn und Heiligen Geist. Doch wie lassen sie sich denken?
Player wird geladen ...

Glaubensinhalte der katholischen Kirche

Kalenderblatt
Maria Faustyna Kowalska

Maria Faustyna Kowalska

Jesus in einem weißen Gewand, die rechte Hand zum Segen erhoben. Die Linke berührt die Brust, aus der ein roter und ein weißer Strahl hervorgehen. Darunter die Beschriftung: "Jesus, ich vertraue auf dich." – Das Gnadenbild vom Barmherzigen Jesus ist heute über regionale und konfessionelle Grenzen hinaus bekannt und findet sich in zahllosen Kirchen auf der ganzen Welt. Alles begann mit der polnischen Ordensfrau Maria Faustyna Kowalska. 1925 war Helena, so ihr bürgerlicher Name, gegen den Willen ihrer Eltern in die Kongregation der Muttergottes von der Barmherzigkeit eingetreten. Immer wieder berichtete sie von mystischen Erfahrungen. Im Februar 1931 erlebte Schwester Faustyna schließlich die Vision von Jesus, der das berühmten Gnadenbild nachempfunden ist. Das Thema der göttlichen Barmherzigkeit prägte ihr gesamtes Leben: Jesus wünsche sich ein der Barmherzigkeit gewidmetes kirchliches Fest, erklärte die Ordensfrau. Schwester Faustyna erkrankte an Tuberkulose und starb am 5. Oktober 1938 in ihrem Krakauer Kloster. Ihr Landsmann, der polnische Papst Johannes Paul II., sprach sie 2000 nicht nur heilig, sondern erklärte auch den zweiten Sonntag der Osterzeit zum Barmherzigkeitssonntag.

Videos aus der katholischen Kirche

Themen rund um die katholische Kirche

Thema
Der Synodale Weg der Kirche in Deutschland

Der Synodale Weg der Kirche in Deutschland

Wie geht es nach dem Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche in Deutschland weiter? Bei der Frühjahrs-Vollversammlung 2019 in Lingen beschlossen die deutschen Bischöfe einen Synodalen Weg. Gemeinsam mit allen Gläubigen wollen sie Reformen anstoßen. Die Themen: Machtmissbrauch, Sexualmoral, Zölibat und die Rolle der Frau.
Thema
Missbrauch

Missbrauch

2010 wurde erstmals eine größere Zahl von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche in Deutschland bekannt. Seitdem bemüht sich die Kirche um eine Aufarbeitung der Geschehnisse. Bei ihrer Vollversammlung veröffentlichten die deutschen Bischöfe am 25. September 2018 eine Studie, die die Missbrauchsfälle im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz zwischen 1946 und 2014 dokumentiert.
Thema
Das Erzbistum Köln in der Vertrauenskrise

Das Erzbistum Köln in der Vertrauenskrise

Ein erstes Gutachten wird wegen "methodischer Mängel" nicht veröffentlicht. Ein zweites lastet zahlreichen Verantwortungsträgern im Erzbistum Köln Fehlverhalten im Umgang mit sexuellem Missbrauch an – nicht aber dem amtierenden Erzbischof Rainer Maria Woelki. Dennoch kommt die Erzdiözese nicht zur Ruhe.