Katholische Akademie Schwerte

Theorien der Gerechtigkeit II - Bürgertugend

Die Rehabilitation des Tugendbegriffs in der politischen Philosophie  -  Gerechtigkeit gilt als wichtigstes Kriterium der Politischen Ethik.

Termin vor Ort
Bild: © KaTe

09:30 Uhr Samstag, 04. Dezember 2021 Dauer: 03h 00 min

Rousseaus Idee eines Tugendstaates ist durch den Versuch, diesen in der französischen Revolution zu verwirklichen, historisch diskreditiert worden. Doch seit einigen Jahrzehnten gibt es in der neueren Philosophie Ansätze zu seiner politischen Rehabilitation. Die Notwendigkeit einer funktionierenden Zivilgesellschaft für eine gelingende Demokratie lenkt den Blick wieder auf die politischen Kompetenzen der Bürger*innen. Politik erscheint nicht mehr nur als das Handeln staatlicher Institutionen, sondern wird von Bürger*innen in vielfacher Weise verwirklicht. Doch kann sich politisches Engagement auch in einer demokratiefeindlichen und den Rechtsstaat untergrabenden Weise zeigen. Daher ist es wichtig, auch das politische Handeln der Bürger*innen aus einer moralischen Perspektive zu beurteilen. Anmeldung zur Veranstaltung über den Link: https://www.akademie-schwerte.de/veranstaltungen/burgertugend-0 Aufgrund der Covid-19 Pandemie, informieren Sie sich bitte beim Veranstalter, ob die Veranstaltung stattfindet.

Veranstaltungsort

Veranstalter Katholische Akademie Schwerte

Erzbistum Paderborn
Bergerhofweg 24
58239 Schwerte