Interreligiöser Dialog

Vor Ort



Bild: ©

Im Zeitalter künstlicher Intelligenz können Computer die Rolle von Menschen übernehmen, um Nähe und Verbundenheit auszudrücken. In den großen Religionen der Welt herrscht die Überzeugung vor, dass Gott bzw. das Göttliche auf Erden erfahrbar ist und unter uns Menschen weilt. Das stellt einen Kontrapunkt zur künstlichen Intelligenz dar, die von Menschen gemacht ist. Göttliche Kräfte sind dagegen unverfügbar und es bleibt daher dieser Macht überlassen, wie sie sich auf Erden zeigt. Das Seminar beleuchtet Vorstellungen im Christentum und in den hinduistischen Traditionen zu diesem Thema.

Veranstalter Haus St. Rupert

Veranstaltungsort

Erzbistum München und Freising
Rupprechtstr. 6
83278 Traunstein