Video   00:09:49

Hinter den Mauern des Vatikan

Das zerstörte Wappen von Benedikt XVI., sein neuer Wohnsitz und die Sixtinische Kapelle. Katholisch.de zeigt exklusive Bilder aus den Vatikanischen Gärten.

Am Freitag, den 1. März 2013, keine 15 Stunden nach Beginn der Sedisvakanz, machten sich vier Gärtner im Vatikan an die Arbeit: Das große Blumenwappen von Papst Benedikt XVI. in den Vatikanischen Gärten musste entfernert werden. Die Gärtner räumten die Pflanzen von dem Beet unterhalb des Governatoratspalastes ab. Das blühende Wappen mit dem Freisinger Mohr, dem Korbiniansbären und der Jakobsmuschel war ein beliebtes Fotomotiv für Besucher der Peterskuppel. Das Beet soll vorübergehend mit dem Symbol der Sedisvakanz - Petrusschlüssel unter einem gelb-roten Schirm - bepflanzt werden. Auch die Bauarbeiten an dem Kloster Mater Ecclesiae, dem zukünftigen Wohnsitz von Benedikt XVI. laufen auf Hochtouren. Das gesamte Gebäude wird entkernt und von Grund auf saniert. Benedikt XVI. wird von seinem zukünftigen Wohnsitz aus dem neuen Papst über die Schulter blicken und wunderschöne Ausblicke genießen können.

(mit Material von KNA)