Video: © Peter Theisen
Video   00:05:51

Mein Rio: Walmyr Junior

Das Studium muss warten, denn einen Weltjugendtag in der Heimatstadt gibt es schließlich nur einmal. Daher ist für Walmyr sein Engagement Ehrensache.

Das Organisationskomitee des WJT in Rio de Janeiro hat sich auf einer kompletten Etage eines Hochhauses ausgebreitet. In einem Großraumbüro sitzt der 27-jährige Walmyr Júnior am Computer und entwirft Infobroschüren und Folder in mehreren Sprachen. Ein ganzes Jahr lang verbringt er bis zum WJT als Ehrenamtlicher hier seine Nachmittage. „Meiner Oma passt das überhaupt nicht, weil ich meinen Universitätsabschluss um ein Jahr verschieben musste und dabei nichts verdiene", sagt Walmyr. Aber für ihn ist es selbstverständlich, dass er sich für das Gelingen des Jugendtreffens in seiner Heimatstadt einbringt. Ein Film von Peter Theisen.