Video   00:02:14

Herwig Gössl - Der neue Bamberger Weihbischof

Papst Franziskus hat den 46-Jährigen Herwig Gössl zum Weihbischof der Erzdiözese Bamberg ernannt.

Der Subregens des Bamberger Priesterseminars, Herwig Gössl, wird neuer Weihbischof im Erzbistum Bamberg. Dies wurde am Freitag zeitgleich in Rom und Bamberg bekanntgegeben. In einer ersten Reaktion zeigte sich der 46-Jährige überrascht und erfreut über seine neue Aufgabe.

Zunächst habe die Ernennung "einen großen Schreck" verursacht, so Gössl. Inzwischen freue er sich auf das Amt, besonders auf die seelsorglichen Aufgaben. Bambergs Erzbischof Ludwig Schick gratulierte Gössl zu seiner Ernennung: "Herwig Gössl wird die Aufgaben des Weihbischofs in guter und mitbrüderlicher Zusammenarbeit mit mir erfüllen, wie es das Direktorium für die Bischöfe vorsieht", sagte er.

Gössl wurde 1967 in München geboren. 1986 trat er ins Bamberger Priesterseminar ein. Nach seiner Priesterweihe 1993 war er unter anderem als Pfarrer im Dekanat Erlangen tätig. 2007 wechselte er als Subregens ins Priesterseminar. Er folgt als Weihbischof Werner Radspieler nach, der vor gut vier Monaten aus Altergründen zurückgetreten war. (gho)