Video: © katholisch.de
Video   00:07:37

"Brecht endlich das Schweigen"

Die ehemalige Altenpflegerin Cornelia Schultz spricht mit katholisch.de über Missstände in der Altenpflege.

Cornelia Schultz war 30 Jahre in der Altenpflege tätig, schließlich gab sie ihre Tätigkeit dann auf. Nach der Einführung der Pflegereform war ihr die Diskrepanz zwischen den Anforderungen des Arbeitgebers und der eigenen Auffassung von menschenwürdiger Pflege zu groß. Die aufwendige Protokollierung der Pflegeleistungen in Minuteneinheiten führte dazu, dass ihr für Zuwendung keine Zeit mehr blieb. Für die Zukunft der Altenpflege wünscht sie sich, dass die Missstände endlich thematisiert werden und die Individualität des Einzelnen nicht länger ignoriert wird.
Hintergrund: Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel "Das Schweigen der Alten von morgen".