Video: © katholisch.de
Video   00:03:59

Entrich hört zu: Der gute Ton

Eine neue Folge von "Entrich hört zu!": Das Wort und der Ton hängen unmittelbar miteinander zusammen. Was wird gesagt und wie wird dies mitgeteilt? Pater Manfred Entrich hat sich zum Thema umgehört.

Neben Gestik und Mimik sind Worte unsere Kommunikationsmittel. Doch hier ist nicht nur das, was gesagt wird, wichtig, sondern vor allem das wie. Zynismus und Sarkasmus können das Gegenüber verletzen und verhindern eine faire und gute Kommunikation. Jeder ist es Wert, dass man ihm freundlich gegenübertritt. Pater Manfred Entrich hat in seinen Gesprächen erfahren, dass man jedoch niemanden für einen unfairen Ton direkt verurteilen darf. Man muss schauen, was der Grund dafür ist und ihn auf sein Fehlverhalten hinweisen.

Der Dominikaner und Buchautor Pater Manfred Entrich spricht in seinem Video-Format auf katholisch.de "Entrich hört zu!" jede Woche mit Menschen auf der Straße über Themen die im aktuellen Fokus der Öffentlichkeit stehen. Mit seinen Gedankenanstößen will der Dominikanerpater einen christlichen Blickwinkel auf aktuelle Diskussionen werfen.

Mit "Entrich hört zu!" führt katholisch.de die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Pater Manfred Entrich fort, welcher durch das Format "Entrich wieder Montag" dem katholisch.de-User schon vertraut ist. Manfred Entrich ist Dominikanerpater und Autor zahlreicher Bücher, wie zum Beispiel "Taxi to Heaven" oder "Gott an der Tankstelle", in dem er über himmlische Begegnungen im Alltag erzählt. Bis 2010 war er bei der Deutschen Bischofskonferenz für den Bereich Pastoral verantwortlich und ist heute Geschäftsführer der Stiftung Institut für Pastoralhomiletik, die sich mit der Lehre von der guten Predigt beschäftigt. Außerdem sitzt er in der Jury des deutschen Predigtpreises.