Video: © katholisch.de
Video   00:05:15

„Ein Preis, den wir der Vergebung widmen“

Zwei Religionsführer aus der Zentralafrikanischen Republik erhalten den Aachener Friedenspreis 2015.

Der katholische Erzbischof Dieudonne Nzapalainga und der islamische Geistliche Oumar Kobine Layama aus der Zentralafrikanischen Republik wurden am Dienstag mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet. Im Gespräch berichten die beiden Geistlichen von der angespannten Sicherheitslage in ihrem Land, in dem sich zwei Rebellengruppen feindlich gegenüberstehen und knapp 900.000 Menschen auf der Flucht sind, davon 500.000 im eigenen Land. Sie erklären, worum es in dem Konflikt in Zentralafrika wirklich geht und was ihnen der Aachener Friedenspreis bedeutet. Und sie richten einen Appell an Europa.

Erzbischof Dieudonne Nzapalainga arbeitet seit Langem mit dem katholischen Hilfswerk Missio in Aachen zusammen. Mehr über die Hilfe von Missio in der Zentralafrikanischen Republik erfahren sie hier.