Video: © katholisch.de
Video   00:04:57

Ein guter Einstieg ist geschafft

"Es war gut, dass die Synode nicht mit einem Konfliktthema begonnen hat, so konnten die Teilnehmer sich und das neue Verfahren erst einmal kennenlernen", sagt Pater Bernd Hagenkord, der als Beobachter die Synode ganz nah mitverfolgt.

Am Freitag der ersten Synodenwoche wurden die Beratungen zum ersten Teil des Instrumentum Laboris zu Ende gebracht. Die Schriftführer der Sprachgruppen stellten ihre Berichte dem Plenum vor. Pater Bernd Hagenkord sieht in den Dokumenten viele methodische, aber auch inhaltlich sehr tiefgehende Fragen und Antworten. 

Die eigentlichen Diskussionen erwartet Pater Hagenkord aber erst in der dritten Woche der Synode.