Video: © katholisch.de
Video   00:04:03

"Der Papst hat uns eine Steilvorlage gegeben"

Für den Wiener Kardinal Christoph Schönborn geht mit der Synode ein historisches Ereignis zu Ende. In seinem Abschlussstatement nennt er als Schlüsselwort der Synode den Begriff der 'Unterscheidung'.

Am späten Samstagabend zieht Kardinal Schönborn ein positives Fazit von der Synode. Es sei ein gemeinsamer Weg gegangen worden und der gehe auch noch weiter, so der Österreicher bei der abschließenden Pressekonferenz. Der Abschlussbericht enthielte zwar kein Rezept und böte auch keine Generallösungen, doch betone er eindringlich die positive Hinwendung zum Menschen. Nicht urteilen oder richten, sondern hinhören und begleiten seien elementaren Bausteine des pastoralen Handelns.