Video: © katholisch.de
Video   00:02:20

Gespräch mit...Pater Manfred Entrich über Hauskirche

Die Gesellschaft wandelt sich. Der Glaube ist im Alltag nicht mehr selbstverständlich. Wie man ihn Kindern heute dennoch vermitteln kann, erklärt der Dominikanerpater Manfred Entrich.

Früher gehörten der Glaube und das Kirchenjahr zum gelebten Alltag der meisten Familien. Heute ist es schwieriger geworden. Job und Gesellschaft verlangen immer mehr Flexibilität und so verschwinden religiöse Rituale aus dem Alltagsleben oder verlieren gesamtgesellschaftlich an Bedeutung. Auch der sonntägliche Gottesdienst gehört nicht mehr immer zum Familienleben. Glaube gilt zunehmend als privat. Wie also kann ich meinem Kind Glauben näher bringen? Gibt es Methoden, die helfen, ohne dass ich es zwinge oder überrede? Pater Entrich erklärt, wie man Kinder den Glauben vermitteln kann und was es dazu braucht.

Manfred Entrich ist Dominikanerpater, Seelsorger und Leiter des Instituts für Pastoralhomiletik, die sich mit der Lehre der guten Predigt beschäftigt. Bedingt durch seinen Werdegang hat er schon viel gesehen, erlebt und gehört. Diesen Erfahrungsschatz teilt er gerne mit den katholisch.de-Zuschauern. Gespräch mit… ist eine Produktion von katholisch.de, bei der wir uns mit Menschen treffen und ein Gespräch über Gott und die Welt führen.