Video: © katholisch.de
Video   00:07:11

Der Jugendbischof zur Jugendsynode

In etwa einem Jahr wird die Bischofssynode Vatikan über und mit der Jugend sprechen. Im Interview mit katholisch.de erklärt der deutsche Jugendbischof Stefan Oster, was er sich davon erhofft. Dabei geht es auch um die Schwierigkeiten und Möglichkeiten, junge Menschen überhaupt zu erreichen.

Im Oktober 2018 wird die Weltbischofssynode über "die Jugendlichen, den Glaube und die Berufungsunterscheidung" sprechen. Zur Vorbereitung hat der Vatikan Jugendliche auf der ganzen Welt befragt - in einem Online-Fragebogen. Für Jugendbischof Stefan Oster ein klares Zeichen: "Der Papst will die jungen Menschen hören."

Im Gespräch mit katholisch.de am Rande der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda übt sich Oster in Zurückhaltung. Von der Umfrage erwarte er sich vorab nicht zu viel. Schließlich sei der persönliche Kontakt sehr viel wichtiger und ergiebiger.

Als Salesianer ist Oster geübt im Kontakt mit Jugendlichen. Welches "Erfolgsrezept" er dafür hat und wo die Schwierigkeiten liegen, verrät er im Interview.