Video: © katholisch.de
Video   00:03:48

"Meisner hätte sein letztes Hemd verschenkt"

Kardinal Meisner galt als Kunstliebhaber, hat aber schon zu Lebzeiten gerne Gegenstände aus seiner Sammlung verschenkt. Bei der Versteigerung seines Nachlasses verrät Auktionator Henrik Hanstein, wie nahe er dem Kardinal persönlich stand und wie er ihn im Umgang mit seiner Kunst erlebt hat.

Auch Monsignore Markus Bosbach, der stellvertretende Kölner Generalvikar und Testamentsvollstrecker von Kardinal Joachim Meisner, war bei der Auktion. Zwar hat er selbst nicht mitgesteigert, aber auch schon wertvolle Stücke aus dem Nachlass des Kardinals vorab erhalten. Welche das sind, wie er die Versteigerung erlebt hat und was sein Lieblingsstück der Auktion war, sagt er im Interview.

Zum Artikel "Meisners Klapp-Altar für 400.000 Euro versteigert"