Video: © Maike Eikelmann
Video   00:05:18

Traditionen und Bräuche rund um den heiligen Martin

Der heilige Martin ist Schutzheiliger der Reiter, der Armen und Bettler, aber im weiteren Sinne auch der Flüchtlinge und Soldaten.

Der Franzose Martin von Tours gab seine Stellung als Hauptmann auf und wurde Bischof. Heute nennt man ihn meist den St. Martin bzw. heiligen Martin. Er ist Schutzheiliger der Reiter, der Armen und Bettler, aber im weiteren Sinne auch der Flüchtlinge und Soldaten. Zu seinen Ehren feiern wir am 11. November den Martinstag. In ganz Bayern sind die Menschen am Abend bei Laternenumzügen unterwegs. Vor allem bei Kindern ist der heilige Martin beliebt. Viele Traditionen und Bräuche hat St. Martin bis in die heutige Zeit getragen. Maike Eikelmann erklärt, was es damit auf sich hat und wie sich große und kleine Martinsfans in Eichstätt auf das Fest vorbereitet haben.

Mehr zum Bistum Eichstätt

Mehr Videos aus dem Bistum Eichstätt