Video: © ZDF
Video   00:44:52

Kath. Gottesdienst aus Olsberg-Bigge am 02.12.2018

"Bringe das Licht in die Welt!"

In die Adventszeit starten die ZDF-Zuschauer in diesem Jahr mit einem stimmungsvollen Gottesdienst aus Olsberg-Bigge im Sauerland. „Bringt Licht in die Welt!“ lautet sein Leitgedanke.
Dechant Richard Steilmann und die Gemeinde St. Martin freuen sich sehr auf die gemeinsame Feier mit den vielen Gästen und Zuschauern aus ganz Deutschland am 2. Dezember um 9.30 Uhr live im ZDF. Es ist für sie die Premiere, einen Fernsehgottesdienst zu gestalten.


So wie allein schon eine Kerze Licht in die Dunkelheit dieser Welt bringen kann, so stehe auch jeder Einzelne hin und wieder vor der Aufgabe, Licht für andere zu sein und durch Aufmerksamkeit oder eine helfende Tat Licht in die Welt zu bringen, sagt Dechant Steilmann. „Im Advent sind Kerzen nicht wegzudenken. Sie sind ganz eng mit dem Advent verbunden. Das Licht einer Kerze fasziniert in der Dunkelheit des Winters. Dabei erinnert es uns an Jesus Christus, der für uns das ersehnte Licht der Welt schlechthin ist.“


Für Dechant Steilmann ist der Advent besonders durch das „sehnsuchtsvolle Warten“ der Gläubigen „auf ihren Retter und Erlöser, auf den Friedensfürsten“, geprägt. In zweifacher Hinsicht: „Das Warten auf Weihnachten, die Geburt des menschgewordenen Gottessohnes in der Krippe von Betlehem. Und das Warten auf den endzeitlich wiederkommenden Christus, um die Menschen in das himmlische Reich des Vaters zu holen“, erklärt der Priester aus dem Erzbistum Paderborn.


„Im Advent, im Advent ist ein Licht erwacht und es leuchtet und es brennt“, zitiert der Seelsorger den bekannten Liedtext und verbindet damit eine große Hoffnung, um die es bei der Fernsehgottesdienstübertragung zum Ersten Advent gehen soll: „Der Gottesdienst soll uns ermutigen, selbst Licht in die Welt zu tragen und die Welt zu erhellen.“
Musikalisch mitgestaltet wir der Sonntagsgottesdienst aus der Pfarrkirche St. Martin vom Chor ´94. Die Kirche in Bigge wurde im Jahre 1222 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. 2017 wurde sie renoviert.