Video   00:02:00

Tagessegen - 8. Dezember 2018

Maria sagt: „Ich bin die Magd des Herrn.“ Ist das nicht erniedrigend, frauenfeindlich? Pfarrer Förg deutet Marias Aussage so: Für sie heißt Magd sein, Vertrauen zu haben in jemanden, der es gut mit ihr meint.

„Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast.“ (Lukas 1,38)