Video: © BR
Video   00:14:00

Zeit und Ewigkeit - Gedanken zum Aschermittwoch mit Abt Johannes Eckert OSB

Sendung vom 26.02.2020

Geht mir etwas ab in meinem Leben? Habe ich im Laufe der Jahre etwas verloren, was mir früher wichtig war? Was möchte ich wiederfinden? Viele Menschen stellen sich Fragen wie diese. "Es geht darum zu prüfen, was meinem Lebensglück dient oder was mich daran hindert, meine Lebensfreude zu finden", meint Johannes Eckert, Abt der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München und Andechs. Er umschreibt damit den Kern der vorösterlichen Bußzeit. Die 40 Tage der Fastenzeit sollen dazu dienen, den Geschmack am Leben neu zu entdecken. Bei dieser Suche nach Leben in Fülle haben sich im Laufe der Geschichte drei Blickrichtungen bewährt: "Schau nach innen, schau nach außen und schau nach oben!". Abt Johannes Eckert ist überzeugt, dass es sich lohnt, seinen Blick laufend zu schärfen, um damit sich selbst, seine Mitmenschen und Gott auf faszinierende Weise neu zu entdecken.